Cydonia: „The Dark Flower“

Der erste Track des zweiten Albums der Italiener überrascht schon gewaltig: Manch episch-spacige Metal-Klänge sind so richtig kernigem Sound mit ein paar modernen Soundeinflechtungen gewichen, die Gitarren kommen knüppelhart, die Vocals bieten die ganze Platte von dreckig bis gefühlvoll – und auch die restlichen Songs gehen in die selbe Richtung. Mit *Voices*, dem zweiten Tracks, gibt´s ´ne Russ Ballard-Nummer… ob sie Fans des Melodic Rock-enies gefällt, kann ich Euch nicht sagen, mir gefällt´s, auch wenn der zart-schwebende Charakter des Tracks nur noch in en Hauptmelodien vorhanden ist. Die Kombi aus diesen starken Melodien und dem rohen, griffigen Sound macht den Reiz dieser Scheibe aus. Endlich mal wieder eine Metal-Scheibe, die die Bezeichnung ‚Power Metal’ ohne Wenn und Aber und Vergleiche zu anderen Metalstilen verdient und so richtig auf die zwölf geht. Potentielle Banger-Ohrwürmer sind zuhauf auf *The Dark Flower* – schnappt Euch diesen Silbertaler, denn geniale Songentwicklung und ein Zusammentreffen von Modern im positiven Sinn und progressiven Power/ Thrash-Elementen sind echt nicht zu verachten. (Metal Blade) EV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s