Jag Panzer: »Thane To The Throne«

Hätte ich die Qual der Wahl, in welche Silberlinge ich mein Geld investieren sollte, würde ich mir spätestens jetzt die Haare raufen, denn auch der Haufen um Sänger Harry Conklin bringt mit »Thane To The Throne« Heavy Metal in der reinsten Form: Erdig, druckvoll, mit straken Gitarren-Lines und ausdrucksstarkem Gesang. Textlich hat man sich Shakespear´s „Macbeth“ angelehnt und sich somit also nicht nur in musikalischer Hinsicht eine Herausforderung gesucht. Nicht jeder Song dieser Platte geht sofort ins Ohr, allerdings haben alle Tracks diesen Am-Schluß-auf-Repeat-drücken-Effekt. Die im mittleren Bereich angesiedelten Rhythmen gehen entsprechend schnell in die lahmen Beine und die fließende, stellenweise richtig raffiniert gemachte (weil kaum merkbar) Abwechslung verleiht dem trockenen Sound der Band einen noch größeren Reiz. Reine Keyboard Metal-Fans werden diesen Output vielleicht ein wenig spröde finden, aber wer Metal Church mag und sich deren Sound noch um einiges verfeinerter und ausgeglichener vorstellen kann, muß hier einfach zugreifen.  Hier gibt es nicht zu viel oder zu wenig, sondern nur wirkungsvolle, aufs Wesentlich beschränkte, mit einigen Chorpassagen und griffigen Riffs versehene Songs, denen absolut nichts fehlt, auch wenn nicht alles mit Gequiekel vollgeranzt ist. (Century Media) EV

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s